Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Zeichnung der Schule

Abschlussfahrt der Klasse A 4

Abschlussfahrt der Klasse A 4 vom 23.-27.05.2018

Am Montag, nach der ersten Hofpause -die anderen Schülerinnen und Schüler verschwanden in ihren Klassen - ging es los. Am frühen Mittag konnten wir die Wisseler Mühle beziehen. Nach dem Auspacken und einer kleinen Besichtigung des alten Gemäuers spielten einige draußen Tischtennis, Fußball oder schaukelten auf dem Gelände der Mühle. Ein Fenster, das sich nicht schließen ließ, wurde fachmännisch vom Klassenlehrer repariert und zwei Schüler machten sich mit den Programmen der Spülmaschine vertraut. Alles, was für „Spaghetti Bolognese mit Salat“ zum Abendessen nötig war, wurde eingekauft.

Dienstag: Nach einem ausgiebigen Frühstück mit frischen Bäckerbrötchen vom Dünencafé fuhren wir mit den beiden Bussen nach Xanten. Als erstes lösten wir die 20 Fragen einer Stadtrallye und liefen dafür mehrmals durch die Stadt und einmal herum. Kriemhildmühle, Norbertbrunnen und Siegfried-Spektakel mussten ausfindig gemacht werden. Eine Familie mit drei Kindern hatte fünf Fußabdrücke auf gekennzeichneten Pflastersteinen hinterlassen, die gefunden werden mussten. Die Sieger – es gab drei Siegergruppen – erhielten je nach Platz einen ACTION-Gutschein. Diese wurden dann direkt in dem Laden eingelöst. Im Anschluss saßen wir gemütlich bei einer Pizza auf dem Markt. Leider gab es zwei Verluste an diesem Abend. Der rechte Außenspiegel des roten Busses wurde von einer Bake beschädigt und Marvins Filmkamera war weg! Zum Glück tauchte die abends in unserer Unterkunft wieder auf.

Der nächste Tag war für die Niederlande verplant. In kleinen Gruppen ging es in Nijmegen auf Shopping-Tour, zum Pommes-Essen mit Soft-Eis und kreuz und quer durch die Stadt. Auf dem Heimweg kamen wir mit dem Bus fast an der Schule vorbei. Da es schon ein wenig spät fürs Kino war, wurde Teil 2 eines Films (mit Goethe) angeschaut.

Donnerstag war unser letzter ganzer Tag der Klassenfahrt. Für das Abschlussgrillen am Abend kauften einige von uns ein. Außerdem musste die Mühle aufgeräumt und gereinigt und schon mal einige Sachen eingepackt werden. Auf dem Hof vom Klassenlehrer wurde Holz für das Feuer geholt. Es gab Fleisch, Stockbrot und Marshmallows vom Grill. Hmmm! Auch Ralf Assenmacher, der viel Zeit mit uns verbrachte, seine Töchter, Nils, Frau Jackowski und Maria aus der A3 waren als Gäste dabei. Die älteren Schüler genehmigten sich ein V-Plus am Feuer.

Am Freitagmorgen war unser letztes gemeinsames Frühstück! Nach den Aufräumarbeiten und einigen Sachen, die es noch zu verstauen gab, ging es dann wieder zurück zu unserer Dibo-Schule nach Bedburg-Hau.

Irmy Schwarzer nach Stichwörtern von
Anna, Michelle, Enrico, Jan, Marvin und Tobias aus der A 4

Klassenfahrt A 4