Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Zeichnung der Schule

St. Martin 2017

Ich geh mit meiner Laterne ….

Am 9.11. fanden sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule zum traditionellen Martinszug ein. Bevor sich der Zug in Bewegung setzte, feierten die Klassen für sich – die jüngeren Jahrgänge mit den Eltern, die Abschlussschüler in der Klassengemeinschaft. Aus den Klassenräumen duftete es nach Waffeln, Kuchen, Kaffee und Kakao.

Bei Anbruch der Dunkelheit versammelten sich alle auf dem Busparkplatz und warteten auf den Martin zu Pferde. Herr Strodt begrüßte die große Schar und hielt eine Ansprache. Schon am Nachmittag waren bunte selbstgebastelte Laternen im Schulgebäude zu sehen. In der Menge und der Dunkelheit hoben sie sich dann besonders stimmungsvoll hervor. Einige ältere Schülerinnen und Schüler und Erwachsene trugen Kerzen, die mit Pergamentpapier ummantelt waren, darauf die Texte der Martinslieder gedruckt. Die Träger dieser Lichter konnten deshalb alle Lieder mitsingen. Die anderen, die im Zug mitmarschierten, stimmten aber bei der jeweils ersten Strophe und dem Refrain der einzelnen Lieder lauthals ein. So war das „Rabimmel, rabammel, rabumm-bumm-bumm“ zwischendurch den ganzen Zug entlang gut hörbar.

Die Nachbarn und Anwohner hatten es sich nicht nehmen lassen, entlang der Straße Lichter, Laternen und Kerzen wunderschön stimmungsvoll aufzustellen. Der Duft von Kinderpunsch und Glühwein durchzog die Straßen. Zurück auf dem Busparkplatz empfing die Laternenläufer ein riesiges Feuer, vor dem sich die Mantelteilung abspielte. Trotz Wind und Rauchentwicklung drängten viele Menschen nach vorne, in die Nähe des Feuers. Einige gratulierten Herrn Perret, der an diesem Tag Namenstag hatte. Dieser schmunzelte und wies mit der Hand auf die Menschenmenge: „Das wäre aber doch nicht nötig gewesen.“

Auch in diesem Jahr waren die Martinstüten prall gefüllt. Alle Schüler zeigten sich bereit, ebenfalls zu teilen und aus ihrer Tüte etwas für Bedürftige zu spenden. So konnten die Schüler Anne und Leon zwei prall gefüllte Kisten mit Süßigkeiten bei der Aktion der FairTeiler in Bedburg-Hau abgeben. Dadurch konnten sie anderen Menschen, die arm sind, viel Freude bereiten. Danke an alle, die wie St. Martin geteilt haben.

Auch ganz herzlichen Dank an den Martinsmann nebst Bettler, Knappen und Pferd sowie der Feuerwehrkapelle Kleve, der Feuerwehr Bedburg-Hau und der Polizei.

Irmy Schwarzer

St. Martin 2017